BIOGRAFIE NACHTRAG MIT TECHNISCHEN DATEN 11.01.2009
geboren dann und dann Dann wurde das Koordinatensystem neu justiert
10 Jahre später wären mir auch lieb gewesen Aus Ordinaten wurden Abszissen, aus x wurde y
normales Kind normaler Eltern Der Begriff Reisefreiheit blieb nicht mehr abstrakt
gern und brav in der Schule Ferne Dinge rückten näher, die vertrauten entfernten sich
Lieblingsfächer: Geschichte, Gedichte Die Zeit wurde schneller
und Mathe
da immer etwas blaß und unterernährt SCHRÄGLAGEN begannen
eine Lehre an der frischen Luft
danach ein Studium in Dresden Es verblasste das schöne Wort Analysis
das hat ungeheuren Spaß gemacht Es verblassten Bussole und Nonius
Abschluß als Vermessungsingenieur Polygone und Nivellements
von Malerei noch keine Spur Algorithmen und Integrale
wieder in Erfurt die besten Stunden des Tages Triangulationen Sphärische Zweiecke Sonnenazimute
in einem Architekturbüro verbracht Ich verlor meine Logarithmentafel
jahrelange Ausblicke auf graue Himmel Die Natürlichen Werte der Winkelfunktionen
und graue Schieferdächer Ich verlor Tangenten und Übergangsbögen
das muß die Farbe in mir empört haben Arcus und Sekans
denn plötzlich war sie da Korbbögen und Pfeilhöhen.
nach langer Krankheit Zuflucht Mein magnetischer Nordpol wanderte still und unbemerkt
und Trost in der Malerei aber unbeirrbar nach Süden
allein zu Hause und in jeder freien Minute Die Feldlinien verstärkten sich
und bei Prof. Otto Niemeyer-Holstein Die Anziehungskräfte enorm
so konnte ich meinen Bürosessel aufgeben
die grauen Dächer Die ÜBERFAHRT konnte beginnen
und Farbe in mein Leben bringen
das möchte ich gern und immerzu
und noch lange tun